default_mobilelogo

Langtörn - Die Küste Kroatiens

Die Küstenlinie Kroatiens ist mehr als 6.000km lang, unmöglich alle Buchten und Ecken dieses herrlichen Urlaubslandes zu besuchen. Mit einem ordentlichen Einstiegsschlag nach Südosten aber kann man den nördlichen Teil in wenigen Tagen passieren und sich den Schönheiten Dalmatiens widmen. Erklärtes Ziel ist die Fahrt in die mittelalterliche Stadt Dubrovnik. Wenn es dorthin aber nicht reicht, dann wird es trotzdem sicherlich nicht langweilig, denn unterwegs fasziniert die Inselwelt der Kornaten mit ihren unzähligen Eilanden.

 

Beschreibung

Glasklares Wasser trifft traumhafte Küsten-Landschaften und pittoreske Hafenstädtchen - Kroatien lockt mit einem reichhaltigen Angebot an maritimer Schönheit. Kroatien wurde in den letzten Jahren zu einem der teuersten Reviere in Europa, nicht nur was die Chartergebühren sondern auch die Liegeplätze angeht. Mit dem eigenen Boot und dem Ankern in abgelegenen Buchten kann man diesem Phänomen aber begegnen. Der Ausflug an die Adria soll nur von wenigen Straßenkilometern als vielmehr von vielen Seemeilen geprägt sein und so wird BELIAN in Italien nahe Bibione zu Wasser gelassen. Wir überqueren den Golf von Triest nach Umag, dem nördlichsten Hafen Kroatiens, wo wir die Reise anmelden und das Schiff einklarieren.

 

Vorbei an Istrien geht es über die Gvarner-Bucht hinweg nach Südosten, hinein in die Inselwelt der Kornaten. Die erste Woche wird eine seglerisch-sportliche Herausforderung: Meilen machen was das Zeug hält und wenn uns die Bora nicht an Land zwingt werden wir bis Split segeln wann immer dies geht. Das sind gut 200sm, das kann man mit etwas sportlicher Motivation in wenigen Tagen runter reißen und es bleibt vielleicht sogar noch etwas Reserve für gelegentliche Landgänge.

 

Von da an beginnt das Inselhopping: Brac, eine ruhige Insel mit felsigen Einschnitten; Hvar, mit seinen unzähligen Buchten; Korcula, eine gebirgige Insel mit viel Grün; Mljet, mit einem schönen Nationalpark; ... ! Viele kleine Inselchen, meist unbewohnt aber durchaus sehenswert, säumen den Weg hinunter nach Dubrovnik. An schönen Orten zum Ankern mangelt es nicht, auch nette Marinas laden immer wieder zu kulturellen und kulinarischen Zwischenstopps ein.

 

Und dann, am Ende des Weges wartet das Juwel des Landes darauf entdeckt zu werden: Dubrovnik, die Perle der Adria. Es gibt wohl kaum eine Stadt, die ein markanteres Bild im Meer abgibt, die Aufnahmen kennt jeder. Eine Bastion, die wie keine andere für Freiheit steht und im 16. Jahrhundert mit 160 Schiffen die größte Handelsflotte im Mittelmeer stellte. Die Einflüsse unterschiedlichster Kulturen (Venezianer, Slaven, Osmanen und Mongolen) prägten die Stadt über die Jahrhunderte. Kulturell bietet Kroatien viel, diese Stadt aber ist das Herz und Kernstück der kroatischen Kultur.

 

Törndaten

Dauer   Fünf Wochen
Crewstärke   2 - 3 (inkl. Skipper)
Revier   Adria - Kornaten, Dalmatien
Genre   Kultur, Natur und Erholung
Komfort   Einfach bis komfortabel, je nach Belegung
Zielgruppe   Alle, die eine Mischung zwischen ambitioniertem Segeln, maritimer Natur und Erholung pur suchen.